HINWEIS

mein Büro ist vorerst geschlossen.

 

Sie können mir natürlich auch in dieser Zeit ihr Anliegen per Mail mitteilen.

Inhalte in der Sidebar

Was sollte in die Sidebar?

Viele gestalten Ihre Sidebar sehr bunt.

Doch bedenken Sie, dass der Inhalt auf jeder einzelnen Seite Ihrer Website angezeigt wird.

 

Viel Ladezeit kann nicht selten einem Besucher verschrecken.

Oft gesehen:

Ein Übersetzungstool

Viele moderne Browser bieten die Übersetzung der Seite in der Sprache des Users an.

 

Ebenso bietet Google in der Trefferliste dem User an: Diese Seite übersetzen.

 

Tipp: Für Shop-Betreiber sind solche Übersetzungstools in der Sidebar ein No-Go. 


Anzeige der IP-Adresse

Möchten Sie auf Seiten die Sie besuchen von der gerade gültigen IP-Adresse verfolgt werden? Code-Schnipsel die von einem externen Server geladen werden.

Ladezeit? Notwendig? Oder einfach nur Platzfüller?

Anzeige der Lage/Anfahrt mit Google-Maps

Da dies ein externer Code-Schnipsel ist, wird dieser auch direkt immer neu von Google-Servern geladen.

 

Ladezeit? Notwendig? Oder einfach nur Platzfüller?


Wie viel Inhalt sollte in eine Sidebar?

Achten Sie darauf, dass der Inhalt der Sidebar nicht den Inhalt (Content) der Seiten überragt. Sie können den Inhalt der Sidebar auch öfter erneuern. ABER Neuheiten in Massen wirken auf so engen Raum eher unübersichtlich. 

Viele bunt angeordnete Elemente verwirren. Zwischenüberschriften helfen die Ansicht zu gliedern.

 

Anmeldung zum Newsletter, Kontaktformular. Warum gesamt in der Sidebar anzeigen, wenn ein Button zu einer Unterseite mehr Übersicht bringt.

 

Tipp: Weniger ist oftmals mehr.


Links, Versandkosten, wichtige Hinweise im Shop

Hilfreich ist die Anzeige von Versandkosten und weiterführende Links zu wichtigen Seiten für den Kunden. 

 

Doch bedenken Sie: die mobile Ansicht von Jimdo zeigt keine Sidebar!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0